Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Leibniz Universität Hannover

2019 / 2018 / 2017 / 2016 / 2015 / 2014 / ältere Diskussionspapiere anzeigen

Diskussionspapiere - Hannover Economic Papers (HEP)

Nominal Anchors in EU Accession Countries - Recent Experiences

Autor: Frömmel, Michael and Schobert, Franziska
Nummer: 267, Jan 2003, pp. 40
JEL-Class: F31

Abstract:
We investigate official and implicit nominal anchors for six Central and Eastern European countries during 1994 to 2002. Most of these countries have moved from fixed to more flexible regimes and adopted a form of inflation targeting. Achieving their new official targets has had mixed success. Furthermore, we find some evidence for implicit exchange rate targeting. It seems to be most pronounced for Slovenia, whereas the results for Hungary and Poland match the officially announced regimes. Consequently, moving officially to more flexible arrangements does not always lead to a de facto move.

Zusammenfassung:
Wir untersuchen offizielle und implizite nominale Anker für sechs Länder Mittel- und Osteuropas von 1994 bis 2002. Die meisten dieser Länder sind von eher fixen zu flexibleren Wechselkursregimes übergegangen und haben eine Geldpolitik des Inflation Targeting aufgegriffen. Die Erreichung ihrer neuen Ziele war jedoch nicht immer erfolgreich. Dagegen finden wir Hinweise dafür, dass weiterhin implizit ein Wechselkursziel verfolgt wurde. Dies scheint besonders für Slowenien der Fall zu sein, während die Ergebnisse für Ungarn und Polen gut zu den angekündigten Wechselkursregimes passen. Im Ergebnis läßt sich feststellen, dass der offizielle Übergang zu flexibleren Wechselkursarrangements nicht in jedem Fall zu einer de facto Anpassung geführt hat.

Diskussionspapier als PDF-Datei herunterladen
BibTeX-Datensatz herunterladen

| ©2004 - 2019 Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, letzte Änderung am 2014-09-02 11:55:06