Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Leibniz Universität Hannover

2017 / 2016 / 2015 / 2014 / 2013 / 2012 / ältere Diskussionspapiere anzeigen

Diskussionspapiere - Hannover Economic Papers (HEP)

Geography, Health, and the Pace of Demo-Economic Development

Autor: Holger Strulik
Nummer: 361, Apr 2007, pp. 27
JEL-Class: J10, J13, O11, O12

Abstract:
This paper investigates the impact of subsistence consumption and extrinsic and intrinsic causes of child mortality on fertility and child expenditure. It offers a theory for why mankind multiplies at higher rates at geographically unfavorable, tropical locations. Placed into a macroeconomic framework this behavior creates an indirect channel through which geography shapes economic performance. It is explained why it are countries of low absolute latitude where we observe exceedingly slow (if not stalled) economic development and demographic transition.

Zusammenfassung:
Dieser Artikel integriert Subsistenzkonsum und extrinsische und intrinsische Kindersterblichkeit in die Analyse der elterlichen Entscheidung über Geburten und Kinderausgaben. Im Rahmen eines dynamischen Makromodells kann damit erklärt werden, warum die menschliche Population in Regionen extrinsisch hoher Sterblichkeit (den tropischen Regionen) mit höherer Rate anwächst als in für das Überleben besser geeigneten geografischen Lagen. Es wird somit eine Theorie geliefert, die erklärt, wieso sich der demografische Wandel und ökonomisches Wachstum in Ländern niedrigen absoluten Breitengrades langsamer vollzieht als anderswo.

Diskussionspapier als PDF-Datei herunterladen
BibTeX-Datensatz herunterladen

| ©2004 - 2017 Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, letzte Änderung am 2014-09-02 11:55:06