Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Leibniz Universität Hannover

2019 / 2018 / 2017 / 2016 / 2015 / 2014 / ältere Diskussionspapiere anzeigen

Diskussionspapiere - Hannover Economic Papers (HEP)

Cournot or Walras? Agent Based Learning, Rationality, and Long Run Results in Oligopoly Games

Autor: Riechmann, Thomas
Nummer: 261, Aug 2002, pp. 22
JEL-Class: C63, D43, D83

Abstract:
Recent literature shows that learning in oligopoly games might in the long run result in the Cournot or in the Walras equilibrium. Which outcome is achieved seems to depend on the underlying learning dynamics. This paper analyzes the forces behind the learning mechanisms determining the long run outcome. Apart from the fact that there is a difference between social and individual learning, the key parameter is shown to be the degree of rationality of the learning agents: Learning the Cournot strategy requires the agents to acquire a large amount of information and to use sophisticated computational techniques, while the Walras strategy can be shown to be a particular 'low rationality result'.

Zusammenfassung:
Neuere Veröffentlichungen zeigen, dass Oligopolspiele auf lange Frist sowohl im Cournot- als auch im Walras-Gleichgewicht enden können. Welches Ergebnis erreicht wird, scheint von den zugrundeliegenden Lerndynamiken abzuhängen. Dieses Papier widmet sich der Frage, welches die Kräfte hinter den Lernmechanismen sind, die das langfristige Resultat bestimmen. Neben dem Unterschied zwischen sozialem und individuellem Lernen kann als wichtigster Einflussfaktor der Grad der Rationalität der lernenden Agenten identifiziert werden: Um die Cournot-Strategie zu lernen, benötigen die Agenten viele Informationen und komplizierte Techniken, während das Walras-Gleichgewicht als 'Niedrig-Rationalitäts-Resultat' identifiziert werden kann.

Diskussionspapier als PDF-Datei herunterladen

| ©2004 - 2019 Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, letzte Änderung am 2014-09-02 11:55:06